Jobbörsen Kompass

Auf welchen Jobportalen gehen Kandidaten auf Stellensuche?

Jobbörsen Kompass    Aus Dr super Seite „Crosswater“

Wenn die Stellenanzeigen in Jobbörsen geschaltet werden, fallen Recruiter immer noch in den bequemen alten Trott: Sie schließen Rahmenverträge mit Jobbörsen ab, buchen Anzeigenpakete bei den Medienagenturen oder wählen Jobbörsen nach Bauchgefühl aus. Das ist alles schön und gut. Was passiert aber, wenn die Arbeitgeber-Konkurrenz das auch so macht? Dann verpasst man halt den Kandidaten und verprasst das Budget für die Personalbeschaffung. Aber es gibt auch andere Alternativen. Die sind nicht so bequem und noch nicht auf Knopfdruck verfügbar.

Neues Vergleichsportal für Online-Jobbörsen sorgt für mehr Transparenz in schier unüberschaubarem Markt – Betreiber ist das HR-Fachportal Crosswater-Job-Guide

Arbeitgeber und Jobsucher dürfen sich ab sofort auf mehr Durchblick im trüben Dickicht der Online-Jobbörsen auf dem deutschen Arbeitsmarkt freuen. Hintergrund: Mit dem Jobbörsmen-Kompass startet ein neues Bewertungsportal für Karriereportale, dessen Betreiber mit „Crosswater-Job-Guide“ eines der meist gelesenen HR-Fachportale im Internet ist. Die Funktionsweise des Portals ähnelt Vergleichsportalen für Hotels, Versicherungen oder ähnlichen Anbietern – entscheidender Unterschied: Es sammelt die Stimmen aller Nutzer, sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Kandidatenseite und sorgt so für einen 360-Grad-Blick auf die verfügbaren Anbieter. Ziel des neuen Portals ist mehr Transparenz im Markt der mehr als 1.500 Online-Jobbörsen in Deutschland, damit Arbeitgeber und Kandidaten auf einen Blick erkennen, welches Portal das richtige für ihre Bedürfnisse ist. Unter www.jobbörsen-kompass.de stehen die aktuellen Einschätzungen interessierten Nutzern kostenlos und ohne jede Zugangsbeschränkung zur Verfügung.